.
a  
. .
 

«Für mich als Schriftkünstlerin ist Schreiben eine umfassende Tätigkeit. Ich werde ins Hier und Jetzt versetzt und so stark in mein Tun versenkt, dass nicht mehr ich die Schreiberin bin, sondern ES mich schreibt.»

Schon in der Mittelschule beschäftigte sie sich gerne mit dem Schreiben. Ihren ersten Unterricht hat sie nach der Matura an der Sommerakademie in Salzburg genossen, bei Herbert Post. An der Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz hat sie die Meisterklasse für Schrift- und Buchgestaltung bei Friedrich Neugebauer belegt. Verschiedene Weiterbildungen im Ausland haben sie schließlich in Kontakt mit «neuer» Kalligraphie gebracht und in ihrer Eigenständigkeit bestärkt. Seit 1993 ist sie als freischaffende Schriftkünstlerin tätig.